Wilhelmshorst

Die Waldgemeinde in Brandenburg

Volksbuehne

Volksbühne Michendorf: Für mich soll´s rote Rosen regnen

| Keine Kommentare

3. Juni 2017
19:30bis22:00
4. Juni 2017
17:00bis19:30
5. Juni 2017
17:00bis19:30
9. Juni 2017
19:30bis22:00
10. Juni 2017
19:30bis22:00
11. Juni 2017
17:00bis19:30

Musical von Hildegard Knef, James Edward Lyons und William Ward Murta

Fur mich solls rote Rosen regnen

„Für mich soll‘s rote Rosen regnen“, „Eins und eins, das macht zwei“ sind nur zwei der vielen bekannten Titel, mit denen Hildegard Knef, einer der wenigen deutschen Weltstars, bis heute populär ist. Ihre unverkennbare, rauchige Stimme führte sie bis zum Broadway. 1946 spielte sie im ersten deutschen Nachkriegsfilm „Die Mörder sind unter uns“, der international für Aufsehen sorgte. Im Zuge des Skandals um den Film „Die Sünderin“ verließ sie Deutschland und kehrte erst sieben Jahre später zurück.

Sie begann eine zweite Karriere als Chansonsängerin. Das Geheimnis des Erfolgs waren eingängige Melodien, kluge, ironische, bisweilen bissige Texte und natürlich der unverkennbare Vortrag. Alles wirkte bis zum letzten Ton authentisch und trifft bis heute die Zuhörer ins Herz. Nicht minder erfolgreich war Knefs Ausflug in die Welt der Literatur mit ihrem autobiografischen Werk „Der geschenkte Gaul“.

Altmühlfranken Live:

„Jubelpfiffe, Bravo-Rufe und stehende Ovationen! Bewegendes Musiktheater, das man unbedingt gesehen haben sollte.“

„Tina-Nicole Kaiser glänzte in ihrer Rolle als gereifte Hildegard Knef und viele Besucher waren bereits in der Pause davon überzeugt, dass keine bessere Besetzung für diese Rolle gefunden werden konnte. Durch die Ausstrahlung und die stimmliche Variabilität von Tina-Nicole Kaiser hatte man während des ganzen Stückes immer wieder den Eindruck, dass Hildegard Knef persönlich auf der Bühne stand. Mit lang anhaltendem stehendem Applaus bedankten sich die Zuschauer bei den Künstlern für ihre glanzvolle Leistung und einen besonderen Theaterabend….“

Mit Alexandra Marinescu (HILDE), Tina-Nicole Kaiser (KNEF), Armin Sengenberger (DER MANN)

Musikalische Leitung: Nikolai Orloff

Regie: Christian A. Schnell / Steffen Löser

Bühnenbild: Martin Riedl

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.