Wilhelmshorst

Die Waldgemeinde in Brandenburg

Lutz Seiler, Foto Tobias Falberg

13. Januar 2015
von Redaktion
Keine Kommentare

Lesung mit Lutz Seiler

Lutz Seiler liest aus seinem Roman KRUSO, der zur Frankfurter Buchmesse mit dem Deutschen Buchpreis ausgezeichnet wurde. Die anteiligen Einnahmen des Huchel-Hauses werden einem gemeinnützigen Zweck zugeführt. Kulturministerin Frau Prof. Kunst wird ein Grußwort sprechen und Hendrik Röder vom Brandenburgischen Literaturbüro moderieren.

ACHTUNG: Die Lesung findet nicht im Peter-Huchel-Haus statt!

ORT: Langerwisch, Steakhaus Asados, Straße des Friedens 78.

Dieses Gebäude, das früher als das „Alte Schloss“ bezeichnet wurde, war der Gutshof des Großvaters von Peter Huchel. Huchel verbrachte dort seine Kindheit und gewann hier die für seine poetische Bildwelt prägenden Eindrücke.

Langerwisch Weiterlesen →

6. Oktober 2014
von Redaktion
Keine Kommentare

Deutscher Buchpreis

Lutz Seiler, in Wilhelmshorst lebender Schriftsteller, hat heute den Buchpreis des Deutschen Buchhandels für den besten deutschsprachigen  Roman erhalten.

Seiler hat mit seinem Roman “Kruso” die atmosphärisch ungewöhnlich dichte Geschichte junger DDR-Aussteiger auf der Insel Hiddensee verfasst. Der Roman überzeugt durch seine vollkommen eigenständige poetische Sprache, seine sinnliche Intensität und Welthaltigkeit“, so die Jury.

Herzlichen Glückwunsch!

2. September 2014
von Redaktion
Keine Kommentare

Heute erscheint erster Roman von Lutz Seiler

In seinem bereits mit dem Uwe-Johnson-Preis ausgezeichneten Roman „Kruso“ erzählt Lutz Seiler von der Flucht Edgar Bendlers aus seinem alten Leben auf die Insel Hiddensee, wo er als Abwäscher in der Kneipe „Klausner“ unterkommt und dort Ed Alexander Krusowitsch – Kruso – kennen lernt. Kruso, Meister und Inselpate, hat hier eine eingeschworene Gemeinschaft um sich gescharrt, die nach ganz eigenen Vorstellungen, eigenen Gesetzmäßigkeiten lebt. Edgar, in dem sich auch Seilers persönliche Erfahrungen spiegeln, wird eingeweiht in die Rituale der Saisonarbeiter auf Hiddensee, die Gesetze ihrer Nächte und ist fasziniert von Krusos Utopie, die verspricht, jeden Schiffbrüchigen des Landes und des Lebens innerhalb von nur drei Nächten zu den Wurzeln der Freiheit zu führen. Doch spätestens mit den Umwälzungen im Herbst 89 zeigt sich, wie brüchig dies Utopie, wie anfällig Krusos Versprechungen sind. Weiterlesen →

Lutz Seiler, Foto Tobias Falberg

21. August 2014
von Redaktion
Keine Kommentare

Lesung: Kruso

Inselabenteuer und Geschichte einer außergewöhnlichen Freundschaft: Kruso, der erste, lang erwartete Roman des in Wilhelmshorst lebenden Autors Lutz Seiler, schlägt einen Bogen vom Sommer 89 bis in die Gegenwart.

Die einzigartige Recherche, die diesem Buch zugrunde liegt, folgt den Spuren jener Menschen, die bei ihrer Flucht über die Ostsee verschollen sind, und führt uns dabei bis nach Kopenhagen, in die Katakomben der dänischen Staatspolizei.

Eine Lesung des Autors aus dem Roman können Sie in der Villa Quandt, Große Weinmeisterstraße 46 in Potsdam, erleben.

Lutz Seiler: Kruso

Weiterlesen →