Wilhelmshorst

Die Waldgemeinde in Brandenburg

Einladung zur Baumpflanzung

| Keine Kommentare

Am 25. April 2016, dem Tag des Baumes,
laden wir Sie herzlich ein, mit uns gemeinsam auf dem Wilhelmshorster Friedhof um 16.30 Uhr
eine Winterlinde zu pflanzen, den Baum des Jahres 2016!
 
Zu fällen einen schönen Baum,
braucht’s eine halbe Stunde kaum.
Zu wachsen, bis man ihn bewundert,
braucht er, bedenk es, ein Jahrhundert.“
                                               Eugen Roth

Neben Eichen und Eiben zählen Linden zu unseren Baumveteranen, die ein Menschenleben um ein Vielfaches übertreffen können. Vom Wachstum der Linde sagt man, sie komme 300 Jahre, stehe 300 Jahre und gehe 300 Jahre. Gerade im Alter entwickeln einige Linden eine Vitalität, über die man nur staunen kann. Das Geheimnis ihrer Langlebigkeit sind neue Innenwurzeln, die vom greisen Stamm aus in Richtung Boden wachsen und eine junge Krone bilden, wenn der alte Baum abstirbt. Die Linde verjüngt sich sozusagen von innen heraus.

Aber das hat bei der Winterlinde, die wir pflanzen wollen, ja noch Zeit. Der Friedhof in Wilhelmshorst scheint jedoch mit den vorab genannten Fakten genau der richtige Ort für eine Winterlinde zu sein.
Wir möchten gemeinsam mit Ihnen eine solche pflanzen. Seien Sie dabei und erfahren Sie Interessantes über diese wichtigen Laubbäume!Wir danken sehr dem Lindenwirt aus Wildenbruch (Familie Weißmann), der den Baum sponsert. Wir würden uns freuen, wenn auch Sie einen ganz persönlichen Beitrag leisten. Dies ist möglich, indem Sie sich an Pflanz- oder Pflegekosten beteiligen.

Herzlichen Dank im Voraus!

Wir freuen uns auf Sie! Und sagen Sie es gerne weiter!

Ihr Gemeindekirchenrat der Kirchengemeinde Langerwisch-Wilhelmshorst

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.