Wilhelmshorst

Die Waldgemeinde in Brandenburg

Wappen Michendorf

Eichenprozessionsspinner

| 1 Kommentar

Im Zeitraum von Anfang April bis Ende Mai (in Abhängigkeit von Witterung und Entwicklungsstadium) werden gemeindeeigene Eichen, die durch den Eichenprozessionsspinner befallen sind, mittels Spritzverfahrens vom Boden aus behandelt.

Um mit einer möglichst flächendeckenden Bekämpfung dieses Schädlings im Gemeindegebiet maximale Erfolge erzielen zu können, bietet die Gemeinde privaten Grundstückseigentümern, deren Bäume ebenfalls befallen sind, an, sich an dieser Form der Bekämpfung zu beteiligen.

Wenn Sie an der Aktion teilnehmen wollen, so füllen Sie bitte das nachfolgende Formblatt aus und schicken es bis spätestens zum 04.04.2014 an die:

Gemeinde Michendorf
Abt. Bauen und Öffentliche Ordnung
Potsdamer Straße 33
14552 Michendorf

Nach erfolgter Anmeldung erhalten Sie die Möglichkeit, den durch die Gemeinde gebundenen Dienstleister direkt zu den für die Gemeinde geltenden Preiskonditionen mit der Behandlung Ihrer Bäume zu beauftragen.
So profitieren Sie von den günstigen Konditionen, welche die Gemeinde in ihrem Rahmenvertrag mit dem ausführenden Fachbetrieb vereinbaren konnte.

Für die Beantwortung möglicher Fragen steht Ihnen der in der Sache zuständige Mitarbeiter meiner Abteilung, Herr Kästner (Tel. 033205 – 59868 / E-Mail: j.kaestner@michendorf.de), gern zur Verfügung.

Den Antrag auf Beteiligung an der Bekämpfung des Eichenprozessionsspinners erhalten Sie hier .

Ein Kommentar

  1. Oh, der Preis ist ja super. Im vergangenen Jahr habe ich bei mir auf dem Grundstück für zwei Bäume eine dreistellige Summe aufbringen müssen.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.