Wilhelmshorst

Die Waldgemeinde in Brandenburg

huchel
huchel

20 Jahre Peter-Huchel-Haus mit Nobelpreisträgerin Herta Müller

| Keine Kommentare

Jubiläumsfeier

am Sonntag, 03. September 2017 um 14 Uhr im Peter-Huchel-Haus.

Seit 1997 ist das Peter-Huchel-Haus ein Ort für Lesungen und Gespräche und zugleich des Erinnerns an Peter Huchel, einen der bedeutendsten deutschen Dichter des 20. Jahrhunderts. Schon zu Huchels Zeiten war das Haus im Hubertusweg Treffpunkt von Schriftstellern: Ingeborg Bachmann, Max Frisch, Wolf Biermann, Heinrich Böll, Günter Kunert, Ludvík Kundera, Reiner Kunze und viele andere zählten zu seinen Besuchern. In den letzten 20 Jahren haben hier über 400 Schriftsteller gelesen und mit ihrem Publikum diskutiert, darunter auch eine große Zahl international bekannter Autoren. Zum Jubiläum liest die Nobelpreisträgerin Herta Müller und spricht mit dem Schriftsteller und Leiter des Berliner Literaturhauses Ernest Wichner über Peter Huchel.

Es sprechen: Dr. Martina Münch, Ministerin für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg sowie Prof. Hans Dieter Zimmermann, Vorsitzender des Peter-Huchel-Gedenkstätte e.V.

Lutz Seiler, Leiter des Peter-Huchel-Hauses, liest drei Gedichte von Peter Huchel und drei Gedichte von Erich Arendt.

Nach den Lesungen und Reden laden wir Sie zu einem kleinen Büfett und Getränken ein. Das Fest findet im Garten des Peter-Huchel-Hauses statt. Bei schlechtem Wetter im Haus. Wegen der dort beschränkten Platzverhältnisse werden in diesem Fall Lesungen und Gespräche per Bild und Ton nach draußen übertragen.

Weitere Informationen unter: Peter-Huchel-Haus, Hubertusweg 41, 14552 Michendorf / OT Wihelmshorst, Tel. 033205-62963, www.peter-huchel-haus.de

Einen umfangreichen, aber lesenswerten Essay zum Huchel-Haus hat der jetzige „Haus-Herr“ Lutz Seiler »Am Kap des guten Abends« verfaßt, den Sie hier lesen können.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.