Wilhelmshorst

Die Waldgemeinde in Brandenburg

Vorfahrtszeichen müssen wieder ran – wegen Unfallgefahr

| Keine Kommentare

In der Wilhelmshorster Peter-Huchel-Chaussee hatte der Kreis den Schilderwald gerodet. Dagegen klagte der Ex-Justiziar des Landratsamtes – und gewann gegen seinen früheren Arbeitgeber

Durch die Demontage der Schilder bestünde Gefahr für Leib, Leben und Eigentum, klagte der Wilhelsmhorster Joachim Dyllick und erreichte einen Vergleich. Leider kein Urteil, das deutschlandweit wichtig gewesen wäre.

[Ausf. Bericht mit FFooto, MAZ 26.9.14]

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.