Wilhelmshorst

Die Waldgemeinde in Brandenburg

Vom Leben und Schreiben der Maulwürfe

| Keine Kommentare

Ein Abend zu Günter Eich und Peter Huchel

Zum Auftakt des Jubiläumsjahres Huchel-Haus fand eine rundum gute Veranstaltung zum Hausherrn und dem ambivalenten Eich statt. Anlaß war die Vorstellung des Buches von Prof. Berbig „Am Rande der Welt. Günter Eich in Geisenhausen“, wozu Prof. Zimmermann zahlreiche Anekdoten aus seiner Zeit als Westberliner Akademiesekretär mit den beiden Protagonisten beisteuerte.

[Ausf. Bericht, PNN 19.1.17]

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.