Wilhelmshorst

Die Waldgemeinde in Brandenburg

Vom Brötchen bis zur Turbine: 400 angemeldete zeigen die Vielfalt der Wirtschaft

Engagement und Begeisterung für den zweiten „Tag des offenen Unternehmens“ am 16. Mai 2009 sind groß: Das 400. Unternehmen – die Bäckerei Fahland aus Wilhelmshorst – hat sich jetzt angemeldet, und weitere Firmen wollen mitmachen. Unter den diesjährigen Teilnehmern sind zahlreiche Unternehmen, die bereits bei der Premiere im Jahre 2007 mit dabei waren – wie eben auch die Bäckerei Fahland.

Traditionsunternehmen betreibt in der Region Potsdam und in Wilhelmshorst sechs Filialen, in denen es neben dem alltäglichen Bedarf an frischen Brötchen und Broten auch eigene Spezialitäten anbietet. Am „Tag des offenen Unternehmens“ öffnet die Bäckerei Fahland ihre Backstube für alle Kunden und andere Interessenten. Der Geschäftsführer Frank Fahland freut sich, am 16. Mai dabei zu sein: „Unsere Teilnahme am ersten „Tag des offenen Unternehmens“ vor zwei Jahren war ein voller Erfolg, deshalb sind wir auch in diesem Jahr wieder mit dabei.

dem Motto ‚Eine Bäckerei zum Erleben und Anfassen’ können unsere Gäste für einen Tag in die Rolle eines Bäckermeisters schlüpfen und so die Geheimnisse
der Backkunst kennenlernen. Gemeinsam mit Kindern werden wir Bio-Brote herstellen, welche am Ende nach Hause mitgenommen werden dürfen. Für Unterhaltung sorgen außerdem ein Brötchenlauf und Marktstände mit Leckereien aus unserem Hause.“

Luft- und Raumfahrttechnik gehört zu den innovativsten und wirtschaftsstärksten Branchen des Landes Brandenburg. AneCom AeroTest GmbH aus Wildau ist einer
der weltweit führenden Anbieter auf dem Gebiet von aerodynamischen und akustischen Tests. Wesentliche Komponenten von Flugtriebwerken und Gasturbinen
werden an den Prüfständen des Betriebes auf Herz und Nieren getestet. Als 399. Teilnehmer beim „Tag des offenen Unternehmens“ öffnet die AneCom AeroTest
GmbH im Verbund mit fünf weiteren Unternehmen des Zentrums für Luft- und Raumfahrt Schönefelder Kreuz die Türen. „Wer macht den Traum vom Fliegen
wahr?“ – Auf diese und andere Fragen wird der Besucher live Antworten erleben können. Dr. Edmund Ahlers, Geschäftsführer von AneCom AeroTest GmbH, erklärt:
„Am 16. Mai haben unsere Gäste die einmalige Gelegenheit, unser Unternehmen kennen zu lernen, und auch in die entwicklungssensiblen Bereiche Einblicke zu
erhalten. Wir wollen diesen Tag für eine aktive Nachwuchsförderung nutzen: Bei uns erfahren Schülerinnen und Schüler mehr über Ausbildungsmöglichkeiten und die
interessanten Berufsbilder in der Luftfahrt.“

Bernd Ebert, Präsident der Handwerkskammer Potsdam, ist erfreut über die rege Teilnahme des Handwerks: „Gerade die vielen kleinen und mittleren Handwerksbetriebe zeugen von einem lebhaften Mittelstand im Land Brandenburg. Hier erleben die Besucher am 16. Mai das Engagement und die Vielfalt regionalen Handwerks in all seinen Facetten. Vor allem Schulabgänger sind herzlich dazu eingeladen, sich selbst vor Ort von der Kreativität unserer Betriebe zu überzeugen, denn Handwerk hat nicht nur Tradition, sondern auch Zukunft.“

Hintergrund zum „Tag des offenen Unternehmens“
Zum zweiten Mal ruft das Land Brandenburg in Zusammenarbeit mit den Kammern des Landes alle Unternehmen dazu auf, sich am „Tag des offenen Unternehmens“ zu beteiligen. Unter der Schirmherrschaft von Ministerpräsident Matthias Platzeck findet der landesweite Aktionstag am 16. Mai 2009 statt. Ziel ist es, die Vielfalt und das Potenzial der brandenburgischen Wirtschaft noch bekannter und erlebbarer zu machen.

Am „Tag des offenen Unternehmens“ können die Betriebe ihre Leistungsfähigkeit, technologischen Entwicklungen und ihr Know-how einer breiten Öffentlichkeit
vorstellen. Die Premiere des „Tags des offenen Unternehmens“ im Jahre 2007 war mit landesweit über 400 Betrieben und zehntausenden Besuchern ein großer
Erfolg.

Der „Tag des offenen Unternehmens“ wird unterstützt von der InvestitionsBank des Landes Brandenburg und weiteren Partnern  [Pressemitteilung Staatskanzlei Brandenburg 3.5.09]

Kommentare sind geschlossen.