Wilhelmshorst

Die Waldgemeinde in Brandenburg

Ringen um den Wasserpreis

| Keine Kommentare

~ Alternativem zu Potsdams Trinkwasser gesucht. Konkrete Pläne für ein eigenes Wasserwerk für Michendorf und Nuthetal _ ›Der Bau des Wasserwerkes hat nach einem Gutachtenkeine Auswirkungen auf ein Feuchtgebiet das an dem von der MWA favorisierten Standort liegt.‹ Nördlich von Michendorf und westlich der B2 soll das Wasserwerk im Wald errichtet werden. Es wird der halbe Herstellungspreis erhofft, den die Potsdamer für ihre 600 Tcbm/a Trinkwasser verlangen, die zZ. ca. 600 T€ kosten. [Ausf. Bericht, PNN 7.9.13]

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.