Wilhelmshorst

Die Waldgemeinde in Brandenburg

Nicht nur der brasilianische Regenwald ist schützenswert, sondern auch der Wald vor der eigenen Haustür

Bäume sind Lebewesen wie du und ich, die unsere Wertschätzung verdienen, denn sie sind nicht nur schön anzusehen oder ein vielseitig verwendbares Ver-
wertungsprodukt. Sie machen Leben erst möglich. Baumschutz ist Klimaschutz.

In der Ausstellung des Kulturbundes „Bäume und Holz“ im Gemeindezentrum Wilhelmshorst zeigen Künstler der Gemeinde Michendorf ihre Reflektionen zu diesem Thema. Dies ist den Organisatoren der Ausstellung Kornelia Gantze-Halling und Horst Halling ein besonderes Anliegen, da in der Gemeinde Michendorf in der letzten Zeit nicht nachvollziehbare Baumfällungen und auch großflächige Rodungen auf Baugrundstücken zu beobachten sind – vor allem in der Waldsiedlung Wilhelmshorst.

Die Ausstellung soll den Blick schärfen für die hohe Qualität des Wohn-umfelds, die den umgebenden Wäldern und Waldgrundstücken zu verdanken ist. Leider wird dies durch mangelnde Fachkompetenz oder Schlechtberatung des Ordnungsamtes und egoistisch motivierte Grundstücksbesitzer aufs Spiel gesetzt.

Die Verärgerung über bereits getroffene Entscheidungen und vollendete Tatsachen ist nicht mehr zu überhören. Man kann nur hoffen, dass in einigen Jahren die Gelbkiefer an der Albert-Schweitzer-Straße im „Ehrenhag“ nicht der einzige übriggebliebene Baumriese in Wilhelmshorst sein wird. Es gibt eine Reihe kapitaler Solitärbäume in diesem Ortsteil, die schützenswert sind und die doch nicht vor der Kettensäge sicher sind. Zwei erhaltenswerte und völlig gesunde alte Kiefern wurden in den letzten Monaten mit Genehmigung des Ordnungsamtes bereits gefällt. Der interessierte aufmerksame Laie fürchtet Schreckliches für die Zukunft des Ortsbildes von Wilhelmshorst. Warum werden bei leicht geschädigten Bäume nicht adäquate Sanierungsmaßnahmen erwogen? Oder, warum lässt man bei Baugrundstücken nicht geschlossene Baumgruppen stehen, wenn nachweislich einzelne Bäume den Herbststürmen schutzlos ausgeliefert sind? Ein Umdenken ist längst überfällig.

Die sehr sehenswerte Baum-Ausstellung wurde an drei Sonntagen im Mai im Gemeindezentrum Wilhelmshorst gezeigt und kann auch noch am Samstag, 28.6.08 um 16 Uhr im Rahmen eines Harfenkonzerts zum Thema Baum besucht werden.

Kornelia Gantze-Halling
Vorstandsmitglied des Kulturbundes Michendorf
[Märkischer Bogen Juni 2008]

Kommentare sind geschlossen.