Wilhelmshorst

Die Waldgemeinde in Brandenburg

Michendorf investiert drei Millionen Euro in den Sport

| 3 Kommentare

In Hellerfichten entsteht die zentrale Sportstätt der Gemeinde – bis 2018 werden ein neuer Kunstrasenplatz, ein Vereinshaus und moderne Außenanlagen gebaut

Der Naturrasenplatz wird zugnsten eines Kunstrasens umgebaut.

Die Absage zum Antrag an einen eigenen Wilhelmshorster Sportplatz an der Umgehungsbahn wird durch einen eventuellen Bolzplatz an gleicher Stelle gemildert.

[1/2-Seitenbericht mit Info und Foto, MAZ 6.4.17]

3 Kommentare

  1. Das ist naturbelassenes Gebiet in Langerwisch. Wilhelmshost beginnt auf der linken Seite ab der Bahnschranke.
    Also baut doch euren Wilhelmshoster Sportplatz oder Bolzplatz dann bitte schön auch in Wilhelmshorst!

  2. Das ich nicht lache! Ein Bolzplatz für Wilhelmshorst. Das Bauamt hat es bis heute nicht geschafft eine Bauvoranfrage für das Grundstück zu stellen, welches ja außerhalb des B-Plans liegt. Die Absprache hierzu gab es schon vor 4 Jahren. Und auch das Fehlen dieser Voranfrage war ja ein Grund, dass in WH keine Sportstätte entsteht. Denn die Ausschüsse können ja keinen Standort beschließen, wenn nicht geklärt ist, ob jemals gebaut werden darf.

    Sport frei an die Michendorfer Verwaltung

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.