Wilhelmshorst

Die Waldgemeinde in Brandenburg

Internet: Ausbau soll bis Ende 2017 erfolgen

| 2 Kommentare

In Michendorf wird Glasfaser ab nächster Woche verlegt

Ausbau mit Glasfaser beginnt durch DNS-Net in Michendorf; auch das Gymnasium soll durch ein Landesprogramm Glasfaseranschluß erhalten.
Firmen und Kommune wurden bei Bürger-Abend gescholten.

[Bericht, MAZ 8.9.17]

2 Kommentare

  1. Hallo Pikosch,
    viel Spaß bei dem Versuch, eine Unterhaltung mit DNS:NET anzubahnen. Ich habe seit einem Netz-Totalausfall am 11.11.2017 unter einer Halbierung der DSLAM-Datenrate , einhergehend mit einer Halbierung der Downloadrate, zu leiden. Tickets diesbezüglich bleiben einfach unbeantwortet und Anfragen über die so genannte „Hotline“ werden während des Anwahldialogs einfach abgewürgt.
    Angesichts der Quasi-Monopolstellung hier im Ort kann sich DNS ein solches Verhalten offensichtlich leisten… Vielleicht sollte man einmal die Bundes-Netzagentur darauf aufmerksam machen.

  2. Seit Dezember 2017 stelle ich fest, dass die Nutzung unseres Internetanschlusses (Soll: 100 Mbit/s) nahezu täglich in der Hauptnutzungszeit, ungefähr im gleichen Zeitraum von 20:00 – 22:00 Uhr über mehrere Stunden nur eingeschränkt möglich ist.
    Der Ping/die Paketumlaufzeit des Anschlusses verdoppelt sich, während synchron mindestens eine Halbierung der Downloadrate zu messen ist. Diese Einschränkungen sind in diesen Stunden kaum schwankend und erfolgen unabhängig von der Anzahl der eingesetzten Geräte, also der Netzauslastung im eigenen Haushalt. Der Upload ist in Ordnung und liegt bei ungefähr 10 Mbit/s.

    Meine Kinder spielen online und berichten, dass auch ihre Mitspieler aus Wilhelmshorst von diesem Problem betroffen sind. Machen Sie ähnliche Messungen oder muss ich mich über meinen individuellen Anschluss mit DNS Net unterhalten?

    Vielen Dank für Ihre Erfahrungsberichte! 🙂

    P.S. Ich messe mit http://www.speedtest.net

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.