Wilhelmshorst

Die Waldgemeinde in Brandenburg

In Wilhelmshorst wird dringend nach einer Lösung für Agentur gesucht

MAZ – Angst vor Verlust der Postfiliale Der Michendorfer Ortsteil Wilhelmshorst nimmt einen neuen Anlauf zur Gestaltung eines eigenen Ortszentrums. Mit großer Mehrheit begrüßte der Ortsbeirat eine entsprechende Initiative. Anlass ist die Gefahr, dass der mit Einkaufsmärkten unterversorgte 3000-Einwohner-Ort auch noch die Poststelle verlieren könnte.

Das jetzt als Post genutzte Gebäude in der Vogelweide steht auf privatem Grund und soll zugunsten eines Hausbaues abgerissen werden. Ein Umzug in andere Räume ist prekär: Es gibt im Ort derzeit keinen adäquaten, freistehenden Gewerberaum an einigermaßen zentraler Stelle.

Eine Bebauung der jetzigen Festwiese würde jedoch nicht rechtzeitig zur Verfügung stehen, denn der Grundstückseigentümer des Areals in der Vogelweide will schnellstmöglich seine Baupläne realisieren.

Nun gibt es zum einen Bemühungen, den privaten Bauherrn mit seinen Plänen „im öffentlichen Interesse“ um einige Zeit zu vertrösten und zum anderen, die Betreiberin der Postfiliale bei der Suche und einem eventuellen Umzug in eine Zwischenlösung zu unterstützen. Wilhelmshorst hatte ja schon einmal seine Post in einem Container neben der Feuerwehr untergebracht.

Allerdings hat sich nach der Privatisierung der Poststelle das Angebot der Agentur mit ergänzenden Artikeln bis hin zum Computerbereich wesentlich erweitert, was einen erhöhten Raumbedarf bedingt.

Ein kleines Ortszentrum mit Einkaufseinrichtungen, in dem dann auch die Post ihr neues Zuhause finden könnte, wünschen sich die Wilhelmshorster schon lange. Eine zu DDR-Zeiten durch den Einsatz engagierter Einwohner schon „greifbare“ Kaufhalle entschwand in die wegen ihrer wissenschaftlichen Institute wichtigere Nachbargemeinde Bergholz-Rehbrücke.

Nach der Wende führten alle Versuche, entweder auf dem für die Feste genutzten Platz, der sich An der Aue/Huchel-Chaussee befindet, oder dem Michendorfer Platz einen kleinen Supermarkt zu bekommen, zu keinem Erfolg: Alle Discounter strebten bislang nach Michendorf, wo es in der Zwischenzeit schon etliche Anbieter gibt. An

Kommentare sind geschlossen.