Wilhelmshorst

Die Waldgemeinde in Brandenburg

Im Jungbrunnen

| Keine Kommentare

Der Kulturbund Michendorf wird 70 Jahre alt und erlebt gerade seine Blütezeit

Seine Wurzeln hat der Michendorfer Kulturbund in Wilhelmshorst, wo 1947 der Literaturwissenschaftler Max Bauer, der Emigrant Otto Bauer und die Rentner Willy Jung und Karl Bromborra die Ortsgruppe gründeten. Erinnert wird, daß schon zu DDR-Zeiten eine Laienspielgruppe um Anna Katritzke große Erfolge feierte. In Vorbereitung ist der Skulpturenweg von Wilhelmshorst nach Wildenbruch; berühmt wurde die Gruppe Yazzoulution, die auch zum Jubiläum spielt:
Am 26. 8. : ab 14 Uhr mit dem Langerwischer Höfefest und ab 19 Uhr im Festzelt am Wilhelmshorster Gemeindezentrum.

[1/2-Seitenbericht mit 4 Fotos, MAZ 15.8.17]

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.