Wilhelmshorst

Die Waldgemeinde in Brandenburg

Aufzug oder Halt in der Huchelchaussee

| Keine Kommentare

Auf der Suche nach der bevorzugten Variante für den barrierefreien Ausbau des Bahnhofs können die Bürger nun bis 27. Juli einen Stimmzettel ausfüllen. Die Stimmzettel können bei der Gemeindeverwaltung Michendorf angefordert werden; die Ergebnisse der Abstimmung sollen am 01. August bei einer Sondersitzung der Gemeindevertreter bekanntgegeben werden.

Es werden derzeit vier Varianten diskutiert; zwei davon scheinen sich als Favoriten herauszukristallisieren: der Einbau von Aufzügen (2,4 Millionen Euro) und das Anlegen von Rampen (3,9 Millionen) am Fußgängertunnel, der zu den Bahnsteigen führt. Die Verlegung der Bahnsteige an die Peter-Huchel-Chaussee ist mit Unwägbarkeiten verbunden: der jetzige Bahnübergang müsste umgebaut und neue Fußwege errichtet werden. Auch würde eine Vollschranke benötigt und es besteht die Gefahr, dass Fördergelder für die Park-and-Ride – Anlage am derzeitigen Bahnhof zurückgezahlt werden müssten.

[Bericht, MAZ Online, 22.07.2016]

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.