Wilhelmshorst

Die Waldgemeinde in Brandenburg

Abwasserbeiträge: Verband prüft Radikalreform

| Keine Kommentare

Umstieg auf Potsdamer Gebührenmodell wird untersucht – Kehrtwende würde Gerichtsverfahren beenden und wäre Kraftakt

Auf der Verbandsversammlung am 25.11. wurde über die Option der Umstellung von einer bisherigen Mischvariante aus Gebühren und Anschluß-Beiträge zu einer reinen Gebührenfinanzierung diskutiert. Andere Versorger, wie in Lübben, haben die Umstellung vollzogen. Durch die Rückzahlung aller bisher erhobenen Beiträge würden 20 Mio € als Kredite benötigt, die dann für die nächsten Jahre auf die Abwassergebühren aufgeschlgen werden. Alle Widersprüche und Gerichtsverfahren wären obsolet.

[Ausf. Bericht, MAZ 27.11.15]

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.