Wilhelmshorst

Die Waldgemeinde in Brandenburg

Ortsbeirat_Abb

Keinen Parkplatz…

| Keine Kommentare

….  fand ich letzten Samstag bei Netto in Wilhelmshorst. Für mein Fahrrad! Der kleine Fahr­radständer reicht nicht mehr aus. Doch nicht nur beim Einkauf, auch sonst sehe ich immer mehr Wilhelmshorsterinnen und Wilhelmshorster, die mit dem Rad unterwegs sind. Ist ja auch gut für Umwelt und Klima, hält gesund und fit. Doch Radfahren in Michendorf muss attraktiver und sicherer werden.

2014 schnitt Michendorf beim Fahrradklima-Test des Allgemeinen Deutschen Fahrrad Clubs ADFC mit der Note 3,96 und dem 12. Platz von 15 Brandenburger Kommunen mit weniger als 15.000 Einwohnern miserabel ab. Hat sich seither etwas verbessert? Ja, die Ampelschaltung an der B2-Überquerung. Unzumutbar sind weiterhin die Überleitungen der Radwege an der Luckenwalder Straße am Ortsausgang Michendorf und an der Peter-Huchel Chaussee am Ortseingang Wilhelmshorst von der B2 kommend. Beide Radwege enden direkt gegenüber einer Verkehrsinsel. Entweder man fährt auf dem Bürgersteig weiter oder auf der falschen Fahrbahn an der Insel vorbei – beides regelwidrig. Da waren wohl Planer aktiv, die nur Himmelfahrt das Rad aus dem Keller holen.

Was tut die Verwaltung für den Fahrradverkehr? Mit 10.500 Euro für ein paar Leihfahrräder an drei Standorten soll der Tourismus angekurbelt werden (s. MAZ-Online vom 13.09.2016). Unterstützung benötigen jedoch die radelnden Einwohnerinnen und Einwohner. Z.B. für sichere Verbindungen zwischen den Ortsteilen oder mehr Abstellplätze am Bahnhof Wilhelmshorst. Derzeit sind die Räder an den Laternen und Schilder in Bahnhofsnähe angeschlossen, weil die wenigen Abstellmöglichkeiten ausgelastet sind. Schon seit zwei Jahren fordert der Ortsbeirat, zusätzliche Fahrradständer einzurichten – leider ohne Erfolg.

Jetzt gibt es wieder Gelegenheit für eine Rückmeldung. Denn der neue Fahrradklima-Test des ADFC hat begonnen. Bis zum 30.November können Sie die Fahrradfreundlichkeit bewerten: http://www.fahrradklima-test.de/. Nutzen Sie die Gelegenheit. Damit zumindest die Abstell-möglichkeiten verbessert werden. Weitere Verbesserungsmöglichkeiten in Sachen Fahrrad-freundlichkeit können Sie mir auch per Mail mitteilen: C.Schulte@Wilhelmshorst.de . Ich reiche sie gesammelt an die Verwaltung weiter.

 

Vom Rad grüßt Sie

Christoph Schulte

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.