Wilhelmshorst

Die Waldgemeinde in Brandenburg

Fresdorfer Heide und Anschlussbescheide

| Keine Kommentare

 

waren die wichtigen Themen im Ortsbeirats am 08.02.2016 – wie schon am 23.11. und 28.09.2015. Außerdem war der Förderverein „Kinder-Kinder e.V.“ zu Gast.

In der Fresdorfer Heide möchte die BZR den derzeitigen Kiestagebau erweitern und Flächen als Deponie nutzen. Außerdem erwägt die Stadtentsorgung Potsdam GmbH (STEP) mit der Gesellschafterin Remondis AG, dort eine Bioabfallvergärungsanlage zu errichten, um aus den Bioabfällen mehrerer Landkreise Energie und Wärme zu gewinnen. Klingt eigentlich nicht schlecht, nur wohin mit der Wärme in der Heide? Und: Der Verkehr für die An- und Ablieferung würde teilweise durch Michendorfer Ortsteile führen. Mehr Informationen hierzu sind der Seite der Bürgerinitiative Depo-nie zu entnehmen: www.depo-nie.de. Der Ortsbeirat Wilhelmshorst sieht die verschiedenen Aktivitäten kritisch und empfiehlt einstimmig die vollständige Renaturierung der Flächen.

Die Aufregung um die weitgehend unzulässig erhobenen Anschlussgebühren des WAZV hat sich mit der Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts beruhigt. Eine gut verständliche Erläuterung liefert der Interessenverein für Wasser und Abwasser e.V.: http://www.iwa-ev.de/karlsruher-beschluss/. Am 08.01. informierte der Ortsvorsteher, dass der WAZV die Widersprüche bis 31.05. bearbeiten und unrechtmäßig erhobene Beiträge erstatten wird.

Kinder-Kinder e.V.: Viele kennen den Verein von den Ständen, die seit der Gründung 1998 viele Veranstaltungen und Feste im Ortsteil und darüber hinaus bereichern. Regelmäßig spendet der Verein den Spielplätzen und Betreuungseinrichtungen im Ort zusätzliche Spielgeräte. Nun haben sich die engagierten Mitglieder vorgenommen, auf gemeindeeigenen Grundstücken zum Verweilen einzuladen und „Orte der Begegnung“ zu errichten. Beginnen soll es mit ein paar kleinen Spielgeräten auf dem Michendorfer Platz. Damit die Begegnungen nicht zu anstrengend werden, möchten einige Gewerbetreibende noch eine Bank dazu spendieren. Der Ortsbeirat unterstützt das Projekt und wünscht viel Erfolg beim Begegnen.

Und abschließend nochmal zur AG Internet: Noch immer wird dringend Verstärkung benötigt. Wer Lust hat, diesen attraktiven Auftritt unseres Ortsteil als Forum von Information und Austausch mit weiterzuentwickeln, meldet sich bei: webmaster@wilhelmshorst.de.

Freundlich grüßt Sie

Christoph Schulte

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.