Wilhelmshorst

Die Waldgemeinde in Brandenburg

Protokoll der Kita-Ausschuss-Sitzung vom 17.05.2010

| Keine Kommentare

Protokoll KITA-Ausschuss als PDF-Datei zum herunterladen.

Teilnehmende: Claudia Nowka (neue Hauptamtsleiterin der Gemeinde Michendorf)
Dr. Christoph Schulte, Hannes Maczey, Kathrin Gimsa, Kerstin Herms, Kerstin Graneß, Ramona Lautenschläger, Ursula Ponikau, Astrid Waage

TOP 1: Protokoll der Sitzung vom 15.03.2010

es werden keine Einwendungen vorgebracht; das Protokoll wird im Internet unter www.wilhelmshorst.de veröffentlicht;

TOP 2: Bericht und Auswertung Workshop der KITAAusschüsse vom 24.03.2010

und als Sachverständiger war Herr Oeter, Unternehmensberater für Kita´s geladen;
– er erläuterte, dass ein Qualitätsmanagement mit Hilfe eines externen Beraters sinnvoll sei,
– das Erzieherteam muss die Qualität ihrer Arbeit selbst einschätzen, wobei der externe Berater als Moderator fungiert;
– Qualitätsmanagment“ orientiert sich an der Maßgabe des § 1 SGB VIII: selbständige, selbstbewusste und gemeinschaftsfähige Kinder zu erziehen;
– Erzieher sollen sich immer die Frage stellen: Was nützt mein Vorhaben den Kindern, insbesondere deren Bildung?;
– Wichtig! regelmäßig mit Eltern Gespräche über die Entwicklung des Kindes führen;
für den im Herbst 2010 geplanten Workshop möchte sich Frau Rössel, Dipl. Pädagogin/
Ausbilderin und Supervisorin, zugleich Vertreterin des Sozialausschusses der Gemeinde Michendorf in den Geamt-Kita-Ausschuss einbringen – in Vorbereitung auf den Workshop wird sie in den Kita-Ausschüssen der Gemeinde gewünschte Themen erfragen;

TOP 3: Qualitätssicherung in den Michendorfer KITA´s

der Zuschuss für die Maßnahme „Qualitätssicherung“ in der Wilhelmshorster Kita ist beantragt, aber noch nicht genehmigt,
für Langerwisch, Wildenbruch und Stücken wurden die Gelder bereits bewilligt, weil die Anträge noch 2009 gestellt wurden
vom Landkreis wird die Maßnahme mit max. 2.000 Euro gefördert, die Gemeinde muss 500 Euro selbst aufbringen; die Frage, ob die Gemeinde die Maßnahme für den
Ameisenhügel auch aus eigenen Mitteln finanzieren würde, werden dieVertretenden der Verwaltung weiterleiten;
die Erziehenden der Wilhelmshorster Kita haben das Thema: „Hilfe und Unterstützung beim pädagogischen Konzept“ gewählt;
Themen anderer Kita´s: Langerwisch: „Beobachten, Dokomentieren, Lerngeschichten“,
Wildenbruch und Stücken: „Raumkonzept“, Michendorf – selbes Thema wie Wilhelmshorst;

TOP 4: Antrag der Gemeinde auf zusätzliche Betreuungsstellen

der Antrag der Gemeinde an den Sozialausschuss, zusätzliche Stellen für Erziehende zu schaffen (Einsatz von sog. „Springern“) wird derzeit nicht weiter verfolgt, weil die geplante Änderung des Kindertagesstättengesetzes etwa zum Beginn des neuen Schuljahres eine Verbesserung des sog. Betreuungsschlüssels vorsieht: in der Kinderkrippe – 1 Erziehende für 6 Kinder, im Kindergarten – 1 Erziehende für 12 Kinder,
die Gemeinde hat nach Erfassung der zusätzlich benötigten Stellen für Erziehende ausgeschrieben und ist bereit, geeignete Bewerberinnen und Bewerber (!) vor Änderung des Gesetzes zum 01.07.2010 einzustellen,
es wird geprüft, ob die Michendorfer Kita´s Erziehende ausbilden dürfen;
von der Kita-Leitung wird geprüft, ob es möglich ist, dass die Hortmitarbeitenden zukünftig an zwei Unterrichtsstunden (sog. Kontaktstunden) pro Woche teilnehmen können;
Aufgaben der Hortmitarbeitenden sind: Kinder bei Freiarbeiten unterstützen, Erfahrungen in der Stoffvermittlung sammeln, Leistungsdifferenzierungen der Kinder vornehmen zu können;

TOP 5: Kriterien zur Aufnahme neuer Kinder

die Kita-Leiterin stellt die Kriterien zur Aufnahme von Kindern vor: ausgehend von den vorhandenen Kapazitäten in den einzelnen Altersstufen sind maßgebend: das Anmeldedatum, das Alter des Kindes, der Rechtsanspruch, Geschwisterkinder in der Kita, Besonderheiten der Familie wie z.B. Ausbildung eines Elternteils, schwierige familiäre Verhältnisse und Bedarfszeitpunkt;
eine Gewichtung der einzelnen Kriterien gestaltete sich schwierig, der Kita Ausschuss regt an, die Wichtung der Vergabekriterien z.B. durch ein Punkte-System nachvollziehbar und transparent zu machen; Kita-Leitung und Vertreterin der Kita-Verwaltung versuchen in Abstimmung miteinander jedem Kind einen Kita-Platz zu ermöglichen; es kommt aber vor, dass dieser nicht immer zum vorgesehenen Termin klappt; gemeinsam mit den antragstellenden Eltern werden Auswege gesucht;
Hinweis für die antragstellenden Eltern: im Vorfeld von der Kita-Leiterin oder der Vertreterin der Kita-Verwaltung beraten lassen, rechtzeitig den Aufnahmeantrag stellen – entweder in der Kita oder der Kitaverwaltung; Kita-Ausschuss unterstützt gerne und vermittelt bei Bedarf

TOP 6: Regelungen bei Erkrankungen der Kinder

Kinder, die an Infektionskrankheiten oder einem grippalen Infekt mit Fieger erkrankt sind oder Läuse haben, , werden nicht in die Kita aufgenommen bzw. müssen abgeholt werden;
fühlt sich das Kind nur nicht, die Erzieherin bei Übergabe informieren, damit sie Verhaltensweisen des Kindes richtig einordnen und reagieren kann;
im Übrigen: Kita-Ausschuss und Kita Leitung werden Hinweise zum Verhalten aushängen

TOP 7: Aufgaben des KITA-Ausschusses

Elternvertretenden weisen auf Punkt 5 der Geschäftsordnung des Ausschusses hin (Beteiligung/
Beratung bei bestimmten Maßnahmen) und betonen, dass sie die Kita-Leitung jederzeit gern zu folgenden Themen unterstützen: Pädagogisches Konzept, Fortbildung
der Beschäftigten, Ausgaben für pädagogische Ausstattung, bauliche und räumliche Veränderungen, Aufnahmekriterien, Kriterien der Gruppenzusammensetzung und Gruppenbetreuung,
Spielfesten, Wandertagen, Projektwochen u.a.m.

TOP 8: Fortschritt Umbau der KITA Wilhelmshorst

der Umbau der Wilhelmshorster Kita befindet sich im Zeitplan;
im Obergeschoss wurden die Wände gezogen, die Reparatur von Altlasten ist abgeschlossen;
– der Rückumzug ist nach wie vor für Mitte August 2010 geplant;

TOP 9: Elternabende und Sommerfest 2010

in den nächsten Wochen findet in allen Gruppen noch ein Elternabend statt; die Kita-
Leitung informiert umgehend über die Termine Sommerfest der Wilhelmshorster Kita – dieses Jahr am 05.06.2010 auf dem AWO-Gelände, Dr.-Albert-Schweitzer-Str. 9-11, Wilhelmshorst;
Programm des Festes hängt in den Kitas aus, zahlreiche Stationen werden von der Mittelbrandenb. Sparkasse Wilhelmshorst gesponsert, ein Kinderbuch der Schauspielerin Gerit Kling wird verkauft werden;
die Eltern sind aufgerufen, den Stand: Kinderschminken zu betreuen!

TOP 10: Verschiedenes

1. am 30. Juli 2010 ist Dotti´s letzter Arbeitstag !!!
2. Sportraum der Michendorfer Kita wird auch von Wilhelmshorster Kita genutzt (Di-Do
vormittags);
3. den Kindern stehen auch nachmittags ausreichend Getränke zur Verfügung;
4. Angebot der KKH-Krankenkasse:
a. einen Motoriktest mit den Kindergartenkindern (3-6 Jahre),
b. einen Lungenfunktionstest mit den Hortkindern durchzuführen
alle Eltern erhalten die notwendigen Informationen mittels eines Elternbriefes, den die Kita verteilt, der Test wird nur durchgeführt, wenn das Einverständnis der Eltern vorliegt, die Tests sind für den Herbst 2010 vorgesehen. Der Ausschuss spricht sich gegen eine Adresserfassung durch die KKH aus

Nächste Ausschusssitzung: am: 12. Juli 2010, um: 17:30 Uhr, in der „Forelle“.

Für den Kita-Ausschuss Kerstin Herms

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.