Wilhelmshorst

Die Waldgemeinde in Brandenburg

Religionsunterricht

| Keine Kommentare

Liebe Eltern und liebe Kinder!

Wie Sie vielleicht schon gehört haben, habe ich mich für ein Jahr vom Schuldienst beurlauben lassen. Leider habe ich nun erfahren, dass der geplante Vertretungslehrer nicht mehr zur Verfügung steht. Darum wird es in diesem Schuljahr an der Grundschule in Wildenbruch keinen Religionsunterricht geben. Wenn Sie trotzdem eine religiöse Unterweisung Ihres Kindes wünschen, kann ich Ihnen heute folgenden Vorschlag machen.
Auf dem Gebiet der DDR gab es an den Schulen keinen Religionsunterricht. Darum haben die Kirchengemeinden ein Angebot außerhalb der Schule geschaffen. Die sogenannte Christenlehre. In vielen Orten ist sie noch erhalten. Ich lege Ihnen ein Informationsblatt zur Christenlehre bei und lade Ihr Kind herzlich dazu ein.
Wenn Sie Fragen zur Christenlehre haben und nähere Informationen brauchen, wenden Sie sich bitte an mich. Gerne komme ich auch zu Ihnen nach Hause und stelle Ihnen das Angebot der Christenlehre genau vor.

Zur Christenlehre treffen sich die Kinder 1x in der Woche (außer in den Ferien)
für eine Stunde.

Wildenbruch – Montag von 14.30 – 15.30 Uhr im Pfarrhaus
Langerwisch – Montag von 16.00 – 17.00 Uhr im Pfarrhaus
Neuseddin – Dienstag von 15.30 – 16.30 Uhr im Kirchsaal
Seddin – Dienstag von 17.00 – 18.00 Uhr in der Kirche
Stücken – Mittwoch von 16.30 – 17.30 Uhr im Pfarrhaus
Wilhelmshorst – Mittwoch von 14.30 – 15.30 Uhr in der Kirche
Wilhelmshorst – Mittwoch von 15.30 – 16.30 Uhr in der Kirche
Wilhelmshorst – Mittwoch von 16.30 – 17.30 Uhr in der Kirche
Michendorf – Donnerstag von 15.00 – 16.00 Uhr im Pfarrhaus
Michendorf – Donnerstag von 16.00 – 17.00 Uhr im Pfarrhaus

In Wildenbruch gibt es noch eine Samstagsgruppe, die sich 1x im Monat für 3 Stunden trifft. Diese Gruppe ist offen für alle Kinder, egal aus welchem Dorf.

Sollte Ihr Ort nicht dabei sein, fragen Sie mich ruhig danach. Sie erreichen mich unter Tel.: 033205/64263

Ich sende Ihnen und Ihrem Kind herzliche Grüße

Ute Baaske

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.