Wilhelmshorst

Die Waldgemeinde in Brandenburg

Dinge und Träume zum Leben – Ein Abend für Jiří Gruša

| Keine Kommentare


Termin Details


Lesung & Gespräch: Eduard Schreiber und Hans Dieter Zimmermann

 

Wie Ingeborg Bachmann hat auch Jiří Gruša sein „Böhmen am Meer“. Der tschechische Dichter und Diplomat, 1938 in Pardubice geboren, ein glänzender Autor, Essayist und Poet, schreibt Gedichte in einer „Unsprache“, wie er das Tschechische nannte. Seine Romane sind hintergründig und parabelhaft, seine Essays scharfsinnig und seine Poesie ironisch, akrobatisch, böse, dunkel und melodisch – Liebe und Tod gehen in eins. Was im Gedicht beschwiegen wird, ist für das Gedicht entscheidend, sagt er einmal. Der Wechsel in die Sprache seines Exillandes ist für ihn eine fast tödliche Tortur. Er verläßt den Babylonwald, Böhmen wird für ihn zum „Wintermärchen“. Gruša stirbt 2011 in Bad Oeynhausen.

 

Jiří Grušawar Prager Dissident und wirkte am Prager Frühling mit – er war ein enger Freund von Václav Havel. Ab 1991 war Gruša Botschafter seines Landes in Bonn, danach Botschafter in Wien. Von 2003 bis 2009 war er Präsident des Internatioanlen PEN. In diesen Tagen hat Hans Dieter Zimmermann gemeinsam mit Dalibor Dobiaš die Herausgabe der zehnbändige Ausgabe seiner Werke in deutscher Sprache abgeschlossen. Die kritische Sichtung vieler unpublizierter Texte sowie die lektorierte Neuausgabe seiner Romane und seiner Lyrik bilden das Zentrum dieser Werkausgabe. Eduard Schreiber hat den umfangreichen Band der tschechischen Gedichte kongenial ins Deutsche übersetzt. Hans Dieter Zimmermann und Eduard Schreiber werden den europäischen Autor und Diplomaten vorstellen.

 

Die neue Webseite des Peter-Huchel-Hauses – mit Reservierungsservice!

Eintritt: 5,- / 4,- Euro

Peter-Huchel-Haus: Hubertusweg 41, 14552 Michendorf / OT Wilhelmshorst, Tel. 033205 / 62963; www.peter-huchel-haus.de

 

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.