Wilhelmshorst

Die Waldgemeinde in Brandenburg

5. Dezember 2018
von kpa
Keine Kommentare

Eine schöne Adventszeit und frohe Weihhnachten …

… wünschen wir allen Wilhelmshorster Einwohnern und Gästen!

Eine besinnliche Zeit zum Jahresende ohne Einkaufshektik und ohne allzu amerikanisch-flippige Verzierung einiger Häuser, dafür mal ein freundliches Wort zum Nachbarn, ein fröhliches „Guten-Tag“ oder auch märkisches „Tachschön“ dem Entgegenkommenden, wie es eigentlich bei uns üblich ist.

Für die innere Erbauung dieser winterlichen Zeit bietet unsere Kirche etliche Veranstaltungen und Gottesdienste sowie Vespern an

2. Advent, 9. Dezember 18, 9:30 Uhr: Gottesdienst in Lw mit Chor (Pfrn. Rumpel)

3. Advent, 16. Dezember 18, 11 Uhr: Gottesdienst in Wilhelmshorst (Pfr. Eylert)

4. Advent, 23. Dezember 18, 11 Uhr: Gottesdienst auf dem Wilhelmshorster Goetheplatz : „Weihnachtsliedersingen unter freiem Himmel“ mit dem Wilhelmshorster Bläserchor und Pfrn. Rumpel

Heiligabend, 24. Dezember 18,
10 Uhr : Ev. Gottesdienst im Heim St. Elisabeth (Pfrn. Rumpel)
10:30 Uhr: Weihnachtswanderung ab Goetheplatz, Dauer ca. 2 Std.
15 Uhr:  Christvesper mit Krippenspiel (Pfrn. Rumpel)
18 Uhr: Christvesper (Pfrn. Rumpel)

1. Weihnachtstag, 25. Dezember 18, 11 Uhr: Gottesdienst in Lw (Pfrn. Rumpel)

2. Weihnachtstag, 26. Dezember 18, 11Uhr; Literarische-musikalische Weihnachtsstube in Wilhelmshorst mit Musik von Bergamotte (Pfrn. Rumpel)

Der Ortsbeirat — Der Ortsvorsteher — Die Internet-Redaktion

Kinder transportieren einen Baum

23. November 2018
von kpa
Keine Kommentare

Wilhelmshorster Weihnachtsmarkt

Wie in den Vorjahren findet der Wilhelmshorster Weihnachtsmarkt am 1. Adventswochenende am
Sonnabend, 1. Dezember und
Sonntag, 2. Dezember
am Gemeindezentrum in der Schweitzerstraße statt.

Alle Bürger sowie Gäste sind herzlich willkommen!

 

Programm

Sonnabend, 1.12.18 von 14.00-20.00 Uhr

14.00 Uhr Beginn – Eintreffen der ersten Gäste – freuen Sie sich auf ein unterhaltsames Programm

14.30 Uhr 15.00 Uhr Programm der Grundschule Wilhelmshorst

15.00 Uhr Eröffnung durch den Bürgermeister Herrn Mirbach und dem Ortsvorsteher von
Wilhelmshorst Gerd Sommerlatte und der Vorsitzenden des Kinder Kinder e.V.                    •    .

Anschneiden des traditionellen Stollens – Stollenstücke können durch eine Spende am Stand des KIKI e.V. erworben werden – Einnahmen kommen dem Verein Kinder Kinder e.V. zu Gute

Genießen Sie den Stollen in unserem Weihnachtscafe

15.30 Uhr Lichter des Weihnachtsbaumes anpusten mit dem Weihnachtsengel Marliesa

Unser Weihnachtsengel bringt kleine Geschenke mit und erzählt Geschichten

16.30 Uhr Kommt der Weihnachtsmann mit vielen Überraschungen

17.00 Uhr Sternenregen der Kita Ameisenhügel für alle Kleinen und Großen finden Sie die Sterne mit dem Ameisenhügel, dann können Sie sich ein Weihnachtsgeschenk aussuchen

18.30 Uhr Sternchen einlösen

19.00 Uhr Feuershow Gemütlicher Ausklang mit weihnachtlicher Musik

 

Sonntag, 2.12.18 von 14.00-18.00 Uhr

14.00 Uhr Eröffnung unseres Weihnachtscafes

14.30 Uhr Genießen Sie bei weihnachtlicher Musik die Vielfalt unserer Stände

15.00 Uhr Unsere Eiskönigin kommt und singt mit den Kindern

15.30 Uhr Geschichten aus dem Weihnachtsland im Gemeindezentrum  – ein Vorlesevergnügen

16.00 Uhr Die Waldmäuse tanzen

17.00 Uhr Kommt der Weihnachtsmann mit seinem Weihnachtsengel

18.00 Uhr Wilhelmshorster Bläser

Am Sonnabend und am Sonntag führt uns der Moderator Jörg Schutt (Vorstellen der Gewerbetreibenden und kulturellen Höhepunkte) über 20 weihnachtliche Stände laden zum Bummeln ein
Ebenso beteiligt sich die AG Ortsgeschichte mit dem offenen Archiv am Adventswochenende
die Kita-Ameisenhügel gestaltet den Sternenregen
die Grund- und Oberschule gestaltet den Programmbeginn am Samstag

Die Feuerwehr wird wieder Feuerkörbe aufstellen und hat die Deko-Tannen gefällt

Dieser Weihnachtsmarkt kann und konnte nur durch die große Bereitschaft aller Beteiligten gelingen.
Vielen Dank für die Unterstützung durch den Ortsbereit Wilhelmshorst und die Gemeinde Michendorf, welche uns in diesem Jahr wieder finanziell unterstütz haben. Ein ganz besonderer Dank gilt allen ehrenamtlichen fleißigen Wichtein, welche mit großem Engagement geholfen haben sowie allen Sponsoren.                                                        .

Lassen Sie sich von uns in die besinnliche Weihnachtszeit entführen. Wir haben alles, was das Herz begehrt – von leckeren Speisen bis hin zu verführerischen Getränken. Ein besonderer Spaß für die ganze Familie!

 

Ortsbeirat und Ortsvorsteher

14. November 2018
von kpa
1 Kommentar

Edlef-Köppen-Veranstaltung

 

Edlef Köppen

neben Huchel und Arendt der dritte berühmte Dichter unseres Ortes, erfährt in diesen Tagen eine besondere Ehrung für sein Werk und Wirken: In der Reihe „Poesiealbum“, die seit über 10 Jahren vom Märkischen Verlag Wilhelmshorst fortgeführt wird, wird sein lyrisches Werk durch das Heft Nr. 341 gewürdigt.

Das Heft erscheint im Gedenken an das Ende des 1. Weltkrieges am 11. Noveber 1918, womit schreckliche Leiden und Verluste – auch im Deutschen Reich, dem Auslöser des Krieges – in ganz Europa beendet wurden.

Köppen war als Kriegsfreiwilliger, Primaner am Potsdamer Viktoria-Gymnasium (heute Helmholtz-Gymnasium), in den Krieg gezogen. Seine Erlebnisse an der Front ließen ihn bald zum Kriegsgegner werden und schlugen sich in seinem Montage-Roman „Heeresbericht“ nieder. Auch seine pazifistische Lyrik spiegelt die Leiden und das Entsetzen von Ereignissen durch den Krieg wider.

Die Wilhelmshorster Schule veranstaltet aus Anlaß des Weltkriegsendes in Zusammenarbeit mit dem Märksichen Verlag eine Lesung

Edlef Köppen und Wilhelmshorst

am Montag, dem 19. November, 18 Uhr in der Cafeteria der Schule.

Lesung seiner Gedichte mit Hans-Jochen Röhrig
Schüler lesen aus seinem Roman „Vier Mauern und ein Dach“
Musikalische Begleitung durch die Musikschule

Eltern und Einwohner sind herzlich eingeladen!

 

Peter Fuchs                                       Dr. Klaus-Peter Anders
Schulleiter                                         Verleger

8. November 2018
von kpa
1 Kommentar

Kinderflut in Michendorf

Bauarbeiten an der Container-Kita haben begonnen

Im Ortsteil Michendorf der Großgemeinde gibt es zu viele Kinder, weshalb dort die derzeitige Krippenkapazität nicht ausreicht – ein Provisorium mußte schnell her. Schon im September sollte  die im Frühjahr rasch erfundene Container-Kita in Wilhelmshorst eröffnen, ein wolkiger Wunsch.

Die Bauarbeiten an dem Straßen-Großprojekt „Dr.-Albert-Schweitzer-Straße“ sind noch nicht beendet, da brummen nun unweit im Quartier An der Aue Ecke Vogelweide bzw. Huchel-Chaussee weitere Bagger: die Arbeiten an der Container-Kita haben Anfang November begonnen. Leider mußte das kleine Wäldchen zur Vogelweide dem Bauvorhaben weitestgehend weichen, was bedauerlich ist, weil die durch die Johanniter betriebene Kita für knapp 100 Kinder ja offiziell nur 1 Jahr bestehen soll. Tief ausgekoffert wird die gesamte Fläche des gemeindeeigenen Grundstücks, was früher einmal das Gartenrestaurant der Gaststätte Hammer bzw. die ungenutzte Fläche der HO-Gaststätte „Ravensberge“ war. Dahinein kommt eine tragfähige Schotterschicht, worauf dann die Spezialcontainer stabil stehen sollen. 55 Stück werden erdgeschossig hufeisenförmig aufgestellt. Die Planungsbüros Haak aus Bergheide und Basler aus Rehbrücke betreuen die Bauphase und Meli-Bau aus Herzberg führt die Arbeiten aus. Ein „sehr sportlicher Plan“ könnte nun zu Weihnachten (dieses Jahres) die Eröffnung mit sich bringen. Mit Bangen sehen die Anwohner dem entgegen, denn die ausnahmslos aus Michendorf stammenden Kinder werden wohl größtenteils per Eltern-Taxi ihr Domizil erreichen bzw. abgeholt werden.
Als Folgeprojekt soll dann nach Beendigung des Provisoriums eine dauerhafte Bebauung des Geländes folgen.

6. November 2018
von msk
Keine Kommentare

Ausstellung: Adolph Eckhardt

In diesem Jahr wäre der Wilhelmshorster Künstler Adolph Eckhardt 150 Jahre alt geworden. Aus diesem Anlass und als Abschluss der Feierlichkeiten zu „111 Jahre Wilhelmshorst“ wollen die Freunde und Förderer der Wilhelmshorster Ortsgeschichte den Künstler mit einer Ausstellung feiern.

Dabei sollen bisher unbekannte Facetten im Schaffen des Künstlers präsentiert werden.

Nach der fulminanten Schau von 2007 „Der Wilhelmshorster Glasmaler Adolph Eckhardt“ werden nun insbesondere die grafischen Arbeiten Eckhardts im Mittelpunkt stehen. Gezeigt werden Skizzen, Grafiken sowie Gemälde, die bisher der Öffentlichkeit nicht zugänglich waren.

Die Kunsthistorikerin Frau Dr. phil. Antje Ziehr hat sich wiederum mit Leben und Werk Adolph Eckhardts beschäftigt und wird in einer Einführung anhand ausgewählter Werke die bisher unbekannte Seite des Künstlers näher beleuchten.

Lassen Sie sich überraschen und lernen Sie den Wilhelmshorster Künstler Adolph Eckhardt von einer neuen faszinierenden Seite kennen!

Ausstellungseröffnung:  Samstag, 10. November 2018, 16 Uhr

Ort: Gemeindezentrum Wilhelmshorst, Dr.-Albert-Schweitzer-Str. 9/11

Weitere Öffnungszeiten: Sonntag, 18. November 2018, 14-18 Uhr
danach mit gesonderter Terminvereinbarung

5. August 2018
von msk
3 Kommentare

Fahrbahnkonservierung auf der Peter-Huchel-Chaussee

Am 14./15. August 2018 werden in der Zeit von 20:00 Uhr bis 05:00 Uhr notwendige Straßenarbeiten durchgeführt. Die Kreisstraße K 6905 wird von der B2 bis hin zum Bahnübergang voll gesperrt. Ein Parken oder Halten auf der Peter-Huchel-Chaussee ist in dieser Zeit nicht möglich.

Anwohnerinformation als Download (PDF)

Link https://www.michendorf.de/verwaltung/neuigkeiten/930-strassensperrung-in-wilhelmshorst-kreisstrasse-14-15-august-2018

 

8. April 2018
von msk
Keine Kommentare

Spendenaufruf: Hundert und 11 Jahre Wilhelmshorst

Liebe Freundinnen und Freunde der Ortsgeschichte,

liebe Wilhelmshorster,

zum 111jährigen Bestehen des Ortes in diesem Jahr hat sich unser Verein einiges vorgenommen. So wollen wir in der ersten Woche des Septembers dieses Ereignis gebührend feiern (zum Beispiel am 7. September „Nacht der Ortsgeschichte“). Vor allem wollen wir etwas Nachhaltiges für die Zukunft hinterlassen. Unser Verein plant zwei größere Projekte:

  • Bild-Buch: Wilhelmshorster Denkmäler und Erinnerungsorte
  • Hefte zur Ortsgeschichte: 111 Dinge zu 111 Jahre Wilhelmshorst
  • Info-Tafel für den Ortsgründer Wilhelm-Mühler (Muster: wie die Vereins-Tafeln am Irissee und Gemeindezentrum; Aufstellung geplant für den Michendorfer Platz, der in Wilhelm-Mühler-Platz umbenannt werden soll)

Diese Vorhaben kann unser Verein natürlich nicht alleine stemmen. Die Gemeinde Michendorf fördert unsere Vorhaben zur 111-Jahrfeier immerhin mit einem bescheidenen Betrag im Verhältnis zu den Gesamtkosten. Deshalb sind wir Bürgerinnen und Bürger nun gefragt. Wilhelmshorst bietet ein orts- und kulturgeschichtliches Potenzial, das sich überregional sehen lassen kann – das aber auch verstärkt öffentlich sichtbar gemacht werden sollte. Allein das architekturhistorisch geprägte Ortsbild ist ein gutes Beispiel hierfür. Und die oben genannten Projekte sind ein Mittel, diese wichtigen kommunalen Ziele zu erreichen.

Deshalb bitten wir Sie, liebe Wilhelmshorster, um eine Spende zugunsten unserer Vorhaben. Bitte überweisen Sie diese auf das Vereins-Konto bei der MBS unter

          IBAN:  DE37 1605 0000 3527 0021 45

mit dem Vermerk „Spende 111-Jahrfeier“.

Selbstverständlich erhalten Sie von uns eine steuerlich absetzbare Spendenbescheinigung.

Für Ihre freundliche Unterstützung dürfen wir uns bereits jetzt schon bedanken.

Mit nachbarschaftlichen Grüßen

gez. Dr. Rainer Paetau